Wie kann ich Länge x Breite angeben

deutsch

#1

Hallo, ich würde gerne einen Auftrag annehmen und dann als Artikel eine zu berechnende Ware haben. Wie geht das?

Beispiel mit Brennholz:

Artikel Nr. 1 “Brennholz Qubikmeter gestapelt”
Menge: 1 Meter x 1 Meter x 1 Meter

Gebinde (würde ich als Kiste nehmen): 4 Stück

So hätte ich dann 4x 1 Qubikmeter Brennholz!


#2

Hi,

ich verstehe Deinen Fall so:
Du möchtest im Auftrag 1x Kiste mit Brennholz Qubikmeter gestapelt erfassen und erwartest dass die Menge in Stück dann 4x Brennholz Qubikmeter gestapelt ist.

Richtig ?

VG
Norbert


#3

Mag sein xD

Ich möchte angeben als Artikelnummer Brennholz. Jetzt wäre es gut wenn ich irgendwo eingeben könnte,
dass der Kunde ab Wald einen Haufen mit 3 Meter Länge und 2 Meter Höhe bekommt. Und da ich im Wald
davon 4 Polter habe und der Kunde alles nimmt, gehe ich in metasfresh als Auftrag Artikel Nr. 1 Brennholz,
Polter 3 Meter x 4 Meter und davon 4 Stück ein.
Ist das verständlich ???

Im Grunde möchte ich gerne nach der Auswahl eines Artikels die Maße eingeben, um dann die jeweiligen Qubikmeter ausgerechnet zu bekommen. (z.B. Pro Kiste) und dann nochmal x die Kisten (Gebinde)


#4

Verstehe ich richtig, dass Du dem Kunden 4 Polter mit jeweils 3 x 2 meter Holz verkaufen möchtest, woraus sich in Summe 24 Kubikmeter ergeben?


#5

Korrekt !! Wie stelle ich sowas an ?


#6

Eine Frage noch: Kriegt der Kunde für jedes Polter eine Kiste dazu ?


#7

Nein, er könnte auch eine LKW Ladung Bennholz haben wollen! In dem Fall würde ich dann im Auftrag die Maße des LKW oder des Anhängers eines Traktors angeben. Aritkel 1 = Brennholz und Menge = 4 Meter x 1,2 Meter x 1 Meter (wie ich das mit Gebinde machen kann weiß ich momentan auch nicht) Ich würde einfach nur gerne wissen, wie ich Qubikmeter mit metasfresh errechnen kann. Oder geht nur eine Kiste Äpfel für 2,99€ ???


#8

Dein Fall hat meiner Meinung nach nichts mit Gebinden zu tun, da es keine Verpackung gibt.
Der Kunde holt das Holz ja einfach so aus dem Wald.

Eine Möglichkeit Deine Anforderung abzubilden wäre drei Attribute zu definieren Länge, Breite, Höhe und einen neue Attributklasse zu schreiben die aus den drei Werten die Menge für die Auftragszeile berechnet.
Auftragszeile wäre dann 4 qm³ Brennholz und gut ist.

Auf dem Beleg könnte man dann die Attribute anzeigen um den Kunden zu zeigen woraus sich die qm³ Zahl ergibt.

Braucht meiner Meinung nach aber Coding.

VG
Norbert


#9

Ganz genau so HÄTTE ich das gerne gehabt ja xD ! Schade das es Out-Of-The-Box nicht funktioniert! Vielen Dank für die Antwort und die Mühe!


#10

Hallo,

Braucht meiner Meinung nach aber Coding.

ja, sehe ich auch so. Die Multiplikation an sich ist natürlich kein Problem, aber wir müssen uns dafür überlegen, wie wir die betreffenden Attribute im System einrichten und wie/wo wir die Multiplikationslogik hinterlegen…ggf. müssen wir uns auch Gedanken um Maßeinheits-Umrechnungen machen…soll ja dann auch allgemein funktionieren…

@thelightsense wir würden uns Freuen, wenn du eine Issue bei github aufmachen könntest (allerdings auf englisch bitte)…heisst nicht, dass wir uns sofort darauf stürzen und es implementieren können, aber dann hätten wir es zumindest schon mal auf dem Schirm und im Backlog, und vielleicht gibt es noch mehr Nutzer, die das brauchen können.

Viele Grüße
Tobias


#11

… werde ich mich gerne mal dran versuchen kein Thema!


#12

Github #1631 als Feature eingegeben. Berechnung über Merkmale als freie Variablen


#13

Gibt es im Bereich der Kalkulation “Länge x Breite” schon Fortschritte?

Ich würde die Funktionalität im Bereich XXL-Print z.B. für Banner benötigen. Die Größe eines Banners kann vom Kunden innerhalb gewisser Grenzen frei gewählt werden - der Preis wird auf Basis der resultierenden m² berechnet.

Prima wären Staffelpreise über die berechnete Einheit und eine gewisse Konfigurierbarkeit des Produktes mit entsprechenden Preisaufschlägen. Zum Beispiel: geöst (+ 2 € pro Umlaufmeter), doppelseitig ( + 3 € pro m²).

Ist diese Funktionalität bereits abzubilden und/oder in der Pipeline?


#14

Hi,

ich weiß dass momentan ein issue zur Berechnung von Aufschlägen bei Kabellängen in arbeit ist.
Wenn der fertig ist, kann ich sagen ob der eventuell bei Deiner Anforderung helfen kann.

VG
Norbert


#15

Hallo,

wäre das ggf. auch wie folgt lösbar?

  • im Produktfenster Länge + Breite + Höhe freischalten, ich würde wahrscheinlich auf Einheit cm gehen, das ist aber über die Datenbank schon vorgegeben womit dann gerechnet wird
  • als Produktname 1 cbm eingeben mit Länge, Breite, Höhe je 1 Meter, Gewicht vermutlich 400 Kg
  • ein Vielfaches des Produktes im Auftrag eingeben

Die Umrechungen sind auch schon vorhanden, du kannst auch Lkw anlegen oder Kisten, Stapel usw.
Englisch sind es die UOM, deutsch ist das glube ich das Fenster Maßeinheiten Umrechnung

Was du so nicht hast ist, dass der Lkw 2,55 m Breit beladen werden kann, du hättest nur cbm

Ein Lkw wäre bei geschätzt 60 bis 80 cbm

Falls die Länge und/oder Breite relevant ist, würde ich dafür separate Produkte anlegen:
100001 Stammholz 1 cbm 4 meter Länge
100002 Stammholz 1 cbm 9 meter Länge
100003 Stammholz 1 cbm 30 cm Durchmesser


#16

Danke für die Hilfestellung. Ungefähr so habe ich es tatsächlich auch gelöst, allerdings direkt mit Umrechnung für ein einziges Stück, sodass ich dann eine Vielzahl dessen im Auftrag angeben kann. Die Ausgangsfrage lief eher darauf hinaus, dass ich NICHT mit dem Taschenrechner ausrechnen wollte, wieviel cbm es im gesamten sind und dann den Artikel xy 1cbm x z. B dann den fiktiv errechneten 32 cbm angebe. Weiterhin ist die Produktionsplanung und der Wareneingang so (mit Stück) wesentlich besser und einfacher.

Einzig was mich an metas noch stört sind die Belege, 3 Artikel und man hat eine zweite Seite (Lieferschein, Rechnung usw.)


#17

Magst du einen case posten wo genau du manuell rechnest?
Da könnten UOM/ Umrechnungseinheiten ggf. helfen.
Bei Belegen bin ich noch nicht angekommen :wink:


#18

Klappt schon alles ganz gut mit Umrechnen :grinning:… ich nehme 1 Stück des Artikel
und lasse es dann Umrechnen = 0,000345 cbm
und gebe dann nur noch die gesamte Stückzahl im Auftrag an
also z.B. 1000 Stück und habe direkt 3,45 cbm. Klappt wunderbar.

Nachteil: ich habe für jeden Artikel eine Artikelnummer und muss alle
Variablen und Optionen als Artikel anlegen.und natürlich auch entsprechend
Umrechnen lassen. Beispiele:

1x Kantholz 60x60 1m (umgerechnet 0,003 cbm usw.)
Kantholz 55x55 1m
Kantholz 55x55 1,2m
Kantholz 55x55 1,3m
Kantholz 61x60 2 Meter
usw.

Lösung und deshalb anfänglich meine Frage hier …

Ich hätte gerne EINEN Artikel Kantholz !!!

Bei einem neuen Auftrag gebe ich dann den Artikel Kantholz ein und
gebe dann wie auch immer min. 3 Attribute mit Länge, Breite und Höhe
ein aus der sich dann die cbm AUTOMATISCH errechnen.

Hoffe der “case” ist verständlich)

… ich hatte mal geglaubt mit den Kabellängen komme ich weiter … aber ist
mir zu kompliziert xD xD


#19

Hi,

genau so wie Du es machst ist es in meinem Weltbild auch richtig.
Im Vorfeld alles angelegt, mit sauberen Informationen.
Ob vorher oder nachher wie von Dir gewünscht hat den gleichen Arbeitsaufwand, aber einen wesentlichen Unterschied:
Es gibt ja welche wie mich die dann je Artikel andere EAN-Nummern, Kostenstellen, Buchhaltungskonten, Categorien, oder, oder, oder haben wollen. Dann würdest Du bei der Auftragserfassung richtigerweise auch alles andere nachpflegen/ ergänzen müssen.

Was ich dazu noch gut finden würde, wäre im Produktfenster ein Dropdown womit ich die Vaterartikelnummer zuordnen könnte, das wäre der Ober-artikel Kantholz welches nicht bestellbar ist. So würde ich alles gruppieren wollen.

:wink:

Alternativ kannst du ja vielleicht auch 1 cbcm Kantholz als Artikel anlegen, machst bei Bedarf eine Umrechnung in cbm, die ggf. auch schon als Standard vorhanden ist und verkaufst ein Vielfaches davon, gibst dann L&B&H als Text mit.

Beste Grüße
Marco